„Wir hatten häufiger Nadeln in den Abfalleimern auf den WCs. Die Lösung mit den Boxen können wir nur empfehlen.“
Rainer Müller, Institutionen
Bildnachweis: elnariz, AdobeStock

Sichere Entsorgung in öffentlichen Einrichtungen

Ob Flughafen, Rathaus, Kreuzfahrtschiff oder Einkaufscenter: Wo sich viele Menschen aufhalten, fällt auch jede Menge Müll an. Nicht alles, was im Abfall landet, gehört da auch rein. Sharps stellen eine große Gefahr in öffentlichen Abfallbehältern dar.

Öffentliche Abfalleimer dürfen nicht zur Gefahr werden

Die Zahl der Menschen, die an Diabetes erkrankt und auf regelmäßiges Messen und Spritzen angewiesen sind, steigt stetig. Für Mitarbeiter oder Kunden kann die Entsorgung der verwendeten Nadeln in den öffentlichen Mülleimer schnell zum Problem werden. Kanülen werden nach Benutzung häufig in Tücher eingewickelt, in Wasserflaschen gesteckt oder wieder mit nach Hause genommen.

Viele Flughäfen, Kreuzfahrtschiffe oder Rathäuser setzen deshalb auf spezielle Abwurfbehälter. Diese stellen einen Pluspunkt beim Thema Service, Verantwortung und Sicherheit dar. Ist die durchstichsichere Box gefüllt, wird sie einfach und sicher abgeholt. So geraten andere nicht in Gefahr und dem Besucher bleiben unangenehme Nachfragen oder benutzte Nadeln und Pens in der Tasche erspart.

Magazin

Hyaluronsäure – das Trend-Produkt

Operative Eingriffe unter Vollnarkose, Narbenbildung und lange Genesungszeiten fallen durch...

Magazin

Heroin-Spritzen auf Spielplätzen

Da die meisten Spritzen schon einige Zeit auf dem Boden...

Magazin

Schluss mit Recapping

Ob mit Nadel, Lanzette, Kanüle, Skalpell oder chirurgischen Drähten: Als...

Newsletter

SHARPS Entsorgen-Newsletter für:

Der Newsletter erscheint quartalsweise zu Themen rund um die Entsorgung von SHARPS. Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters über CleverReach verwendet, und Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Eine Nutzung darüber hinaus oder eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Mehr Infos unter Datenschutz.